AGB

guidefix Research GmbH


Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung des HRguidefix 


1. Vorbemerkungen

  • Die Bezeichnung HRguidefix umfasst in den nachfolgenden AGB’s die technische Plattform für den vertragsgegenständlichen Dienst. Die guidefix Research GmbH bezeichnet das Anbieterunternehmen der HRguidefix Plattform.
  • Für die Nutzung, der von der guidefix Research GmbH zur Verfügung gestellten Plattform HRguidefix ist es erforderlich, dass der Nutzer dieses Dienstes, die hier und im Nachfolgenden beschriebenen Bedingungen akzeptiert. Diese Bedingungen werden im Nachfolgenden ebenfalls als `AGB` bezeichnet.
  • Die gesamten nachfolgenden Bedingungen beziehen sich auf die Internetplattform HRguidefix, darin genutzte Softwarelösungen und damit verbundene Dienstleistungen.
  • Die Bedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen, dem Nutzer und dem Anbieter der Plattform HRguidefix. Der Internetauftritt wird vertreten durch die guidefix Research GmbH.
  • Der Nutzer des HRguidefix schließt einen Vertrag über die Nutzung der Dienste des HRguidefix mit der guidefix Research GmbH, Seestücken 56, 21077 Hamburg. Einzelheiten zu den Kontaktdaten, der Handelsregisterdaten sowie der Name einer vertretungsberechtigten Person der guidefix Research GmbH sind dem Impressum zu entnehmen.  
  • Die hier aufgeführten AGB sind allgemeingültig für alle Nutzer, auch wenn sie außerhalb der Bundesrepublik Deutschland diese Plattform nutzen. Rechtliche Grundlage bildet das deutsches Recht –näheres ist den Schlussbestimmungen zu entnehmen.
  • Das Angebot des HRguidefix ist ausschließlich an Personaler, Dienstleister für Personalmanagementlösungen (Personalbeschaffung, Personalentwicklung etc.) und Medien mit Bezug zum Personalmanagement gerichtet. Die jeweilige einzelne Nutzung ist ausschließlich volljährigen Personen vorbehalten.
  • Jeder Nutzer – auch potenzielle Nutzer - kann diese AGB jederzeit, auch nach Vertragsabschluss, unter der HRguidefix-Website unter der Bezeichnung „AGB“ aufrufen, ausdrucken sowie herunterladen bzw. speichern.
  • Der Nutzer ist dabei für seine Firma und nicht als Privatperson tätig.


2. Nutzungsvoraussetzungen und Vertragsabschluss

  • Die Möglichkeit zur Nutzung der auf der HRguidefix Plattform angebotenen Anwendungen stellt kein Angebot, sondern lediglich die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes dar. Durch den Abschluss des Buchungsvorganges gibt der Nutzer ein Angebot zum Abschluss des Vertrages über die Nutzung der entsprechenden HRguidefix – Anwendung ab. Die guidefx Research GmbH nimmt dieses Angebot des Nutzers durch die Bereitstellung der entsprechenden Dienste an. Erst durch diese Annahme kommt der Vertrag zwischen dem Nutzer und der guidefix Research GmbH zustande. Die guidefix Research GmbH ist nicht zum Vertragsschluss verpflichtet.
  • Der Vertragsschluss erfolgt mit der guidefix Research GmbH, Seestücken 56, 21077 Hamburg. 
  • Bei Inanspruchnahme von entgeltlichen Leistungen akzeptiert der Nutzer die damit verbundene Zahlungsverpflichtung je nach Wahl des von der guidefix Research GmbH angegebenen Zahlungsverfahrens. 


3. Pflichten des Nutzers

  • Der Nutzer sichert zu, dass alle von ihm angegebenen Daten wahr und vollständig sind. Der Nutzer ist verpflichtet, die Daten hinsichtlich aller von ihm genutzten Anwendungen während der gesamten Vertragslaufzeit wahr und vollständig zu halten.
  • Für den Fall, dass Änderungen an den Daten des Nutzers vorgenommen werden müssen, behält sich die guidefix Research GmbH vor, die daraus für die guidefix Research GmbH entstehenden Kosten, dem Nutzer in Rechnung zu stellen, in dem Umfang wie der Nutzer das Kosten auslösende Ereignis zu vertreten hat.
  • Der Nutzer sichert zu, dass er einer der beiden Parteien, nämlich Nachfrager oder Anbieter von HR Dienstleistungen ist. Die guidefix Research GmbH behält sich vor, mit unterschiedlichen Maßnahmen zu prüfen, ob ein auf der HRguidefix Plattform registrierter Nutzer tatsächlich diejenige Person darstellt, die der Nutzer vorgibt zu sein. Die guidefix Research GmbH kann aber keine Gewähr für die tatsächliche Identität des Nutzers leisten.
  • Für den Erwerb des Zugangs zur HRguidefix Plattform ist eine Registrierung erforderlich, bei der der Nutzer unter anderem ein Passwort wählen muss. Der Nutzer ist verpflichtet, das von ihm gewählte Passwort geheim zu halten. Die guidefix Research GmbH wird das Passwort nicht an Dritte weitergeben, nur für den Anmeldevorgang benutzen und verschlüsselt speichern. Ein Mitarbeiter der guidefix Research GmbH wird den Nutzer zu keinem Zeitpunkt nach dem Passwort fragen. Aus Sicherheitsgründen und um Missbrauch vorzubeugen, wird dem Nutzer empfohlen, sein Passwort in regelmäßigen Abständen zu ändern. Die Sicherung und Aufbewahrung der Zugangsdaten fällt in den ausschließlichen Verantwortungsbereich des Nutzers.
  • Jeder Nutzer darf nur ein Nutzerprofil anlegen. Der Nutzer darf Dritten nicht gestatten, das eigene Nutzerprofil zu nutzen. Eine Übertragung des Nutzerprofils auf Dritte ist ihm nicht gestattet. Des Weiteren ist der Nutzer für jeden Vorfall verantwortlich, der über sein Benutzerkonto geschieht bis das Benutzerkonto gelöscht wurde, oder der Nutzer nachweisen kann, dass er für die Sicherheitsbeeinträchtigung des Benutzerkontos nicht verantwortlich gemacht werden kann.


Der Nutzer ist weiterhin verpflichtet,

  • lediglich Fotos seiner Person an die HRguidefix-Websites zu übermitteln, die den Nutzer klar und deutlich erkennen lassen. Der Nutzer stellt sicher, dass die öffentliche Wiedergabe der von ihm übermittelten Fotos auf der HRguidefix-Website erlaubt ist. Hierbei ist die Übermittlung von Fotos oder Abbildungen anderer oder nicht existierender Personen oder anderer Wesen (Fantasiewesen, Tiere etc.) nicht gestattet,
  • nur wahre und nicht irreführende Angaben in seinem Profil und seiner Kommunikation mit anderen Nutzern zu machen und keine Pseudonyme oder Künstlernamen zu verwenden.
  • bei der Nutzung der Inhalte und Dienste der HRguidefix-Website sind die anwendbaren Gesetze sowie alle Rechte Dritter zu beachten. 


 Es ist dem Nutzer insbesondere untersagt,

  • andere Nutzer unzumutbar (insbesondere durch Spam) zu belästigen (vgl. § 7 Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb UWG),
  • beleidigende oder verleumderische Inhalte zu verwenden, unabhängig davon, ob diese Inhalte andere Nutzer, guidefix-Mitarbeiter oder andere Personen oder Unternehmen betreffen,
  • pornografische, gewaltverherrlichende oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßende Inhalte zu verwenden oder pornografische, gewaltverherrlichende oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßende Produkte zu bewerben, anzubieten oder zu vertreiben,
  • gesetzlich (z. B. durch das Urheber-, Marken-, Patent-, Geschmacksmuster- oder Gebrauchsmusterrecht) geschützte Inhalte zu verwenden, ohne dazu berechtigt zu sein, oder gesetzlich geschützte Waren oder Dienstleistungen zu bewerben, anzubieten oder zu vertreiben sowie wettbewerbswidrige Handlungen vorzunehmen oder zu fördern, einschließlich progressiver Kundenwerbung (wie Ketten­-, Schneeball- oder Pyramidensysteme).

Nachfolgende belästigende Handlungen sind – auch wenn diese konkret keine gültigen Gesetze verletzen – zu unterlassen:

  • Durchführung, Bewerbung und Förderung von Strukturvertriebsmaßnahmen (wie Multi-Level-Marketing oder Multi-Level-Network-Marketing),
  • anzügliche oder sexuell geprägte Kommunikation oder 
  • Versendung von Kettenbriefen.

Folgende Handlungen sind dem Nutzer untersagt:

  • Verwendung von Mechanismen, Software oder Scripts in Verbindung mit der Nutzung der HRguidefix-Website. Der Nutzer darf jedoch die Schnittstellen oder Software nutzen, die ihm im Rahmen der auf der HRguidefix-Website angebotenen Dienste vom Anbieter dieser Plattform zur Verfügung gestellt werden.
  • Blockieren, Überschreiben, Modifizieren, Kopieren, soweit dies nicht für die ordnungsgemäße Nutzung der Dienste der HRguidefix-Website erforderlich ist. Das Kopieren im Wege von „Robot/Crawler“-Suchmaschinen-Technologien ist z. B. nicht erforderlich für die ordnungsgemäße Nutzung der Dienste der HRguidefix-Website und daher ausdrücklich untersagt.
  • Verbreitung und öffentliche Wiedergabe von Inhalten der HRguidefix-Plattform oder von anderen Nutzern, sowie jede Handlung, die geeignet ist, die Funktionalität der Nutzer-Infrastruktur zu beeinträchtigen, insbesondere diese übermäßig zu belasten.


4. Nutzungsvarianten 

  • Der HRguidefix bietet seinen registrierten Nutzern unterschiedliche Möglichkeiten der Nutzung an. Diese Varianten umfassen jeweils nach angesprochener Nutzergruppe (Personalern, Dienstleistern und Medienpartnern) mehrere geschlossene entgeltliche Kommunikationsplattformen, welche zur Dokumentation der Personalmanagementprozesse und zusätzlich zur Vermittlung von Geschäftskontakten dienen. 
  • Näheres zu den einzelnen Vertragsvarianten entnehmen Sie bitte der HRguidefix-Websites unter der Rubrik Mitgliedschaft.
  • Eine bzw. mehrere geschlossene unentgeltliche Nutzungsmöglichkeiten hält sich die guidefix Research GmbH situativ vor.


5. Nutzungsbereiche 

Je nach Nutzungsvariante und gebuchtem Paket stehen in den einzelnen Bereichen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Die angezeigten Details richten sich ebenso nach Nutzungsvariante und gebuchtem Paket.

  • HR Suchportal
    In diesem Bereich kann nach Dienstleistern und Personalern gesucht werden. 
  • Angebote / Ausschreibungen  
    In diesem Bereich bieten Dienstleister ihre Angebote an und Personaler können Ausschreibungen vornehmen.
  • Verwalten / My Guide
    Hier können individuelle Informationen zu den Dienstleistern und den Vorgängen gespeichert werden. Der MyGuide ist so voreingestellt, dass kein anderer Nutzer diese einsehen kann.
    Diese Informationen können mit Kollegen geteilt werden, sofern eine Zustimmung von beiden Seiten vorliegt.
  • My Account
    In diesem Bereich werden die Stammdaten gepflegt und die persönlichen Einstellungen vorgenommen. Zudem ist hier der Kommunikationsbereich untergebracht.


6. Widerruf

Der Nutzer des HRguidefix hat das Recht, binnen 14 Tagen ohne oder mit Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) die Vertragserklärung zu wiederrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsabschluss.

Der Wiederruf ist zu richten an:

guidefix Research GmbH
Seestücken 56
21077 Hamburg

Tel.:  +49-(0)40-54 88 74 83
Fax:  +49-(0)40-54 88 74 86
Mail:  tbuck@hr-guidefix.de

Folgen des Widerrufs

  • Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogenen Nutzungen herauszugeben.
  • Dies kann dazu führen, dass der Nutzer die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen muss. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tage des Widerrufs erfüllt werden. Die Frist hierfür beginnt mit dem Empfang des Widerrufs durch die guidefix Research GmbH. Für die Rückzahlung ist das gleiche Zahlungsmittel zu verwenden, das der Nutzer bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Nutzer wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden dem Nutzer im Falle der Rückzahlung Entgelte berechnet.
  • Die guidefix Research GmbH kann das Benutzerkonto eines Nutzers, der die Dienste missbraucht (z.B. Erstellung falscher Nutzerprofile, fälschliche Diskreditierung im Bewertungsmodus) oder zweckentfremdet beschränken, vorübergehend aufheben oder kündigen.
  • In Folge einer Widerrufs-Kündigung verliert der Nutzer mit sofortiger Wirkung seinen Zugang zur HRguidefix Plattform.


7. Widerruf seitens guidefix Research GmbH aus wichtigem Grund 

Ein wichtiger Grund für die guidefix Research GmbH liegt insbesondere dann vor, wenn die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zum Ablauf der gesetzlichen Kündigungsfrist für den Anbieter der HRguidefix-Website unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der Interessen vom Anbieter und des Nutzers nicht zumutbar ist. Wichtige Gründe sind insbesondere die folgenden Ereignisse:

  • Nichteinhaltung gesetzlicher Vorschriften durch den Nutzer,
  • Verstoß des Nutzers gegen seine vertraglichen Pflichten, 
  • Die Außenwirkung und das Image der auf den HRguidefix-Website angebotenen Dienste wird durch die Präsenz des Nutzers erheblich beeinträchtigt (z. B., wenn sich nach Registrierung des Nutzers herausstellt, dass der Nutzer wegen einer vorsätzlichen Straftat rechtskräftig verurteilt ist und anderen Nutzern diese Verurteilung bekannt ist),
  • der Nutzer wirbt für Vereinigungen oder Gemeinschaften – oder deren Methoden oder Aktivitäten –, die von Sicherheits- oder Jugendschutzbehörden beobachtet werden; 
  • der Nutzer schädigt einen oder mehrere andere Nutzer oder
  • der Nutzer ist Mitglied einer Sekte oder einer in Deutschland umstrittenen Glaubensgemeinschaft.


8. Alternativen zum Widerruf

Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes ist es der guidefix Research GmbH – unabhängig von einem Widerruf  – auch möglich die folgenden Sanktionen gegen den Nutzer zu verhängen:

  • Löschung von Inhalten, die der Nutzer eingestellt hat,
  • Ausspruch einer Abmahnung oder
  • Sperrung des Zugangs zu den Diensten der HRguidefix-Website.


9. Entgelte, Abrechnung, Rechnungsstellung, Zahlungsbedingungen

  • Die Entgelte der jeweiligen Mitgliedschaftsvarianten sind auf der HRguidefix -Website unter den Rubriken „Information – Preise“ und „Das Konzept – Preise“ sowie unter „Medien – Mediendaten“ angegeben. Die dort genannten Preise – auch Aktionspreise – sind bindend. Als Aktionspreise werden hier zeitlich befristete Mitgliedsvarianten und hierin inbegriffene Preise bzw. Vergünstigungen bezeichnet. 
  • Die für die Leistungen von der guidefix Research GmbH vereinbarten Preise oder Honorare verstehen sich zuzüglich der jeweils geltenden Mehrwertsteuer (z. Zt. 19%). Eventuell angefallene Reiseaufwendungen und Auslagen werden gesondert in Rechnung gestellt. Auf die nach Beleg abgerechneten Reiseaufwendungen wird nicht nochmals Mehrwertsteuer erhoben.
  • Die guidefix Research GmbH erstellt hinsichtlich entstandener HRguidefix-Nutzung sowie Beratungs- und Servicetätigkeiten gegenüber dem Auftraggeber eine Abrechnung unter Berücksichtigung der konkreten Services oder Tätigkeiten im Abrechnungszeitraum zu dem vereinbarten Honorarsatz. Das Honorar ist sofort mit dem Zugang der Rechnung fällig sofern in der Rechnung kein anderer Termin bestimmt ist.
  • Die Entgelte für die kostenpflichtigen Mitgliedschaften sind mit Rechnungsstellung für die gesamte Laufzeit sofort zur Zahlung fällig. Der Nutzer kann sie auf Rechnung oder über ein externes elektronisches Abrechnungssystems Paypal begleichen. 
  • Kann ein Entgelt nicht eingezogen werden, trägt der Nutzer alle daraus entstehenden Kosten, insbesondere Bankgebühren im Zusammenhang mit der Rückgabe von Lastschriften und vergleichbare Gebühren, in dem Umfang, wie er das Kosten auslösende Ereignis zu vertreten hat. 
  • Die guidefix Research GmbH behält sich vor, den Zugang für Kunden für die Dauer einer bestehenden Forderung gegenüber dem Nutzer zu sperren und nach Ausgleich dieser Forderung diesen Zugang wieder freizugeben. 


10. Ausschluss der Rückzahlung bezahlter Entgelte

Der Anspruch des Nutzers auf Rückzahlung bereits im Voraus bezahlter Entgelte ist bei nachfolgenden Sachverhalten ausgeschlossen:

  • der Nutzer kündigt den Vertrag; der Anspruch des Nutzers auf Rückzahlung bereits im Voraus bezahlter Entgelte ist jedoch dann nicht ausgeschlossen, wenn der Nutzer aufgrund eines wichtigen Grundes kündigt, der aus dem Verantwortungsbereich der guidefix Research GmbH stammt,
  • die guidefix Research GmbH hat den Vertrag aus wichtigem Grund widerrufen oder
  • der Zugang des Nutzers wurde vom Anbieter gesperrt.


11. Haftung 

  • Weist die Dienstleistung oder das Werk der guidefix Research GmbH einen Mangel auf, so ist die guidefix Research GmbH zur Nacherfüllung berechtigt und verpflichtet. Die Nacherfüllung erfolgt nach Wahl der guidefix Research GmbH durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Die Kosten der Nacherfüllung gehen zu Lasten der guidefix Research GmbH.
  • Schlägt die Nacherfüllung fehl, oder erfolgt sie nicht in einer vom Besteller gesetzten angemessenen Frist oder verweigert die guidefix Research GmbH die Nacherfüllung, so ist der Besteller nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine dem Mangelwert entsprechende Herabsetzung des Entgeltes (Minderung ) zu verlangen.
  • Führt ein Mangel zu einem Schaden, so haftet die guidefix Research GmbH nach den gesetzlichen Bestimmungen soweit es sich um einen Personenschaden handelt oder soweit er auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.
  • In Fällen leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung des Bestellers gegen die guidefix Research GmbH ausgeschlossen, es sei denn, es handelt sich um die fahrlässige Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. In diesem Falle ist die Haftung jedoch auf den vertragstypischen Schaden des Bestellers beschränkt. Die guidefix Research GmbH haftet nicht für Schäden in Form von entgangenem Gewinn, nutzlosen Aufwendungen oder sonstigen Vermögensschäden des Bestellers. 
  • Im Falle der Verletzung einer vorvertraglichen Pflicht oder eines schon bei Vertragsschluss bestehenden Leistungshindernisses (§311 Abs. II, 311 a BGB) beschränkt sich die Ersatzpflicht der guidefix Research GmbH auf das negative Interesse.
  • Soweit die Haftung von der guidefix Research GmbH ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung ihrer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
  • Schadensersatzansprüche – gleich aus welchem Rechtsgrund – gegen die guidefix Research GmbH (einschl. deren Erfüllungsgehilfen), die leichte Fahrlässigkeit voraussetzen, bestehen nur, wenn eine wesentliche Vertragspflicht / Kardinalpflicht verletzt worden ist.
  • Eine Kardinalpflicht ist eine Pflicht, auf deren Einhaltung der Nutzer vertrauen durfte und deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht
  • Schadensersatzansprüche sind in diesem Fall der Höhe nach auf den typischen vorhersehbaren Schaden beschränkt. Die Einschränkungen gelten nicht, soweit die Schäden durch die Betriebshaftpflichtversicherung der guidefix Research GmbH gedeckt sind und der Versicherer an die guidefix Reserach GmbH gezahlt hat. Die guidefix Research GmbH verpflichtet sich, die bei Vertragsabschluss bestehende Deckung aufrecht zu erhalten.
  • Ansprüche wegen Körperschäden sowie wegen Sachschäden gemäß Produkthaftungsgesetz bleiben unberührt.  Die vorgenannten Haftungsausschlüsse und Beschränkungen gelten außerdem nicht im Fall der Übernahme ausdrücklicher Garantien durch die guidefix Research GmbH sowie bei Ansprüchen wegen fehlender zugesicherter Eigenschaften.


12. Freistellung von Ansprüchen

  • Der Nutzer stellt die guidefix Research GmbH von sämtlichen Ansprüchen, einschließlich Schadensersatzansprüchen frei, die andere Nutzer oder sonstige Dritte gegen die guidefix Research GmbH wegen einer Verletzung ihrer Rechte durch die vom Nutzer auf den HRguidefix-Plattform eingestellten Inhalte geltend machen. 
  • Der Nutzer stellt den Anbieter der HRguidefix-Plattform ferner von sämtlichen Ansprüchen, einschließlich Schadensersatzansprüchen frei, die andere Nutzer oder sonstige Dritte gegen die guidefix Research GmbH wegen der Verletzung ihrer Rechte durch die Nutzung der Dienste der HRguidefix-Website durch den Nutzer geltend machen. 
  • Der Nutzer übernimmt alle aufgrund einer Verletzung von Rechten Dritter entstehenden angemessenen Kosten, einschließlich der für die Rechtsverteidigung entstehenden angemessenen Kosten. Alle weitergehenden Rechte sowie Schadensersatzansprüche der guidefix Research GmbH bleiben unberührt. 
  • Dem Nutzer steht das Recht zu, nachzuweisen, dass der guidefix Research GmbH tatsächlich geringere Kosten entstanden sind. Die vorstehenden Pflichten des Nutzers gelten nicht, soweit der Nutzer die betreffende Rechtsverletzung nicht zu vertreten hat.
  • Werden durch die Inhalte des Nutzers Rechte Dritter verletzt, wird der Nutzer des HRguidefix nach Wahl vom Anbieter auf eigene Kosten des Nutzers das Recht zur Nutzung der Inhalte verschaffen oder die Inhalte schutzrechtsfrei gestalten. Werden durch die Nutzung der Dienste der HRguidefix-Website durch den Nutzer Rechte Dritter verletzt, wird der Nutzer die vertragswidrige und/oder gesetzwidrige Nutzung nach Aufforderung durch die guidefix Research GmbH sofort einstellen.


13. Verantwortlichkeit für Inhalte, Daten und/oder Informationen der Nutzer

  • Die guidefix Research GmbH übernimmt keine Verantwortung für die von den Nutzern der HRguidefix Dienste bereitgestellten Inhalte, Daten und/oder Informationen sowie für Inhalte auf verlinkten externen Websites. Die guidefix Research GmbH gewährleistet insbesondere nicht, dass diese Inhalte wahr sind, einen bestimmten Zweck erfüllen oder einem solchen Zweck dienen können.
  • Soweit ein Nutzer eine gesetzes- oder vertragswidrige Benutzung einschließlich der Verwendung von Pseudonymen oder täuschenden Identitäten feststellt, kann er dies melden.
  • Hinsichtlich Daten oder Inhalten, die gemäß den AGB, den Datenschutzbestimmungen der guidefix Research GmbH oder den Einstellungen des Nutzers öffentlich verfügbar sind oder waren und durch einen Dritten gespeichert wurden, trifft die guidefix Research GmbH keine Pflicht zur Unterbindung einer solchen Speicherung beim Dritten.
  • Mit dem HRguidefix bietet die guidefix Research GmbH dem Nutzer lediglich eine Plattform an und beteiligt sich grundsätzlich nicht inhaltlich an der Kommunikation der Nutzer untereinander. Sofern die Nutzer über den HRguidefix Verträge untereinander schließen, ist die guidefix Research GmbH hieran nicht beteiligt und wird daher kein Vertragspartner. Die Nutzer sind für die Abwicklung und die Erfüllung der untereinander geschlossenen Verträge allein verantwortlich. Die  guidefix Research GmbH haftet nicht für Pflichtverletzungen der Nutzer aus den zwischen den Nutzern geschlossenen Verträgen.


14. Verfügbarkeit

Der Nutzer erkennt an, dass eine 100% Verfügbarkeit der HRguidefix-Website und Dienste nicht zu realisieren sind. Die guidefix Research GmbH bemüht sich jedoch, die Website und Dienste konstant verfügbar zu halten. Insbesondere Wartungs-, Sicherheits- und Kapazitätsbelange sowie Ereignisse, die nicht im Machtbereich der guidefix Reserach GmbH liegen (wie die Störung von öffentlichen Kommunikationsnetzen, Stromausfälle, etc.) können zu Störungen oder zur Vorübergehenden Einstellung der Dienste führen.


15. Änderung der Leistungen

Die guidefix Research GmbH behält sich vor, die angebotenen Leistungen zu ändern oder abweichende Leistungen anzubieten, außer dies ist für den Nutzer nicht zumutbar.

Der Vorbehalt zu Änderung oder zum Angebot abweichender Leistungen ergibt sich darüber hinaus aus der Verpflichtung, die angeboten Leistungen 

  • in Übereinstimmung mit anwendbarem Recht zur Verfügung zu stellen, insbesondere wenn sich die geltende Rechtslage ändert
  • zur Anpassung der Leistungen an ein an die guidefix Research GmbH gerichtetes Rechtsurteil oder eine Behördenentscheidung
  • zur Behebung jedweder Schließung von Sicherheitslücken
  • wenn die Änderung lediglich vorteilhaft für den Nutzer ist
  • wenn die Änderung rein technischer oder prozessualer Natur und ohne wesentliche Auswirkungen für den Nutzer ist


16. Schlussbestimmungen

  • Die guidefix Research GmbH behält sich vor, diese AGB jederzeit ohne Nennung von Gründen zu ändern zu ergänzen oder zu ersetzen. 
  • Die guidefix Research GmbH wird den Nutzer über Änderungen rechtzeitig benachrichtigen.
  • Sollten einzelne Regelungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt.
  • Das Versäumnis der guidefix Reserach GmbH auf den Verstoß eines Nutzers zu reagieren, stellt keinen Verzicht auf das Recht der guidefix Research GmbH dar, auf diesen Verstoß oder auf einen darauffolgenden, vergleichbaren Verstoß oder auf andere Verstöße zu reagieren. 
  • Unter keinen Umständen ist der Nutzer berechtigt Unterlassungsansprüche oder andere Rechtsmittel gegen die guidefix Research GmbH einzulegen, die Durchführung der guidefix Dienste vorzuschreiben oder zu beschränken, Werbeanzeigen oder andere Materielaien, die im Zusammenhang damit veröffentlicht werden, auszuwerten und nutzbar zu machen, oder die Dienste bzw. jeglichen Inhalt oder andere Materialien, welche von den Diensten verwendet oder angezeigt werden, aus zu werten und nutzbar zu machen.
  • Der Nutzer darf keine der dieser Vereinbarung unterliegenden Rechte oder Verpflichtungen abtreten oder übertragen. Jede vorgebliche Abtretung oder Bevollmächtigung ist hiermit unwirksam.
  • Die guidefix Research GmbH ist berechtigt, Rechte und Pflichten ganz oder teilweise an Dritte zu übertragen, bleibt aber auch bei Einsetzung von Unterauftragnehmern verantwortlich für die Erfüllung für die von der guidefix Research GmbH übernommen Pflichten.
  • Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des ins deutsche übernommene UN-Kaufrechts.
  • Gerichtsstand und Erfüllungsort ist der Sitz ist Hamburg – Deutschland.